Von Xynthia und dem Versuch zu grillen

Ich wollte eigentlich schon früher ein kleines Video online stellen, denn vor einer Woche, als das Sturmtief Xynthia über Deutschland fegte war auch mein Geburtstag. Was für ein Video fragt ihr euch? Ganz einfach, am 28.02.2010 habe ich die Grillsaison 2010 eröffnet.

Durch den heftigen Wind der aber ab Mittags schon zu spüren war mussten wir den Balkon irgendwie abschotten. Dazu haben wir eine riesige Plane über selbigen gespannt, zumindest haben wir das versucht. Das ganze lief mehr schlecht als recht und die Plane ist auch irgendwann gerissen. Dafür hat das grillen trotzdem super geklappt. Ich hatte mit das geilste Stück Rinderfilet das man so haben kann. Geht halt nichts über Holzkohle. 😉

Ich hab das Video nicht mehr bearbeitet, dazu fehlt mir auch einfach die Zeit, aber damit ihr euch in etwa einen Eindruck von dem Unwetter machen könnt und von dem Spaß den man beim Grillen im Sturm haben kann, hatte leicht was von der Nordsee, hier die Uncut Version. *g*

Ein paar Fotos hab ich dann auch noch.
Hot'n'ColdEine Steife Brise!Das war mal ein Schirm

Am selben Abend musste ich dann aber auch wieder zurück nach Frankfurt, trotz Sturm brauchten wir nur 2h bis Frankfurt, jedoch 2 1/2 bis wir am HBF in FFM waren, denn der Fahrer den ich über Mitfahrgelegenheiten.de kennen gelernt habe, hatte sich ein wenig verquatscht und die Ausfahrt verpasst. Nun denn, etwas später in der Main Metropole musste ich dann leider fest stellen, dass keine einzige S- oder Regional-Bahn in meine Richtung fuhr. Mit ein wenig Unterstützung meiner guten Freundin Steffi, hier noch mal ein dickes Danke schön, hab ich dann aber den Weg über die Straßenbahn Linie 11 nach Frankfurt Nied gefunden und bin somit dann gegen ca. 23Uhr in meiner Hütte angekommen.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen