Self-Spam

Spam Pics
Spam, spam, spam
Das ganze Problem ging bereits vor einer Woche los, als es auf einer von mir genutzten Seite ein Update gab und meine Cookies gelöscht wurden. Ich konnte mich danach nicht mehr einloggen, vermutlich weil ich das automatisch generierte Passwort nie geändert hatte. Ich habe also versucht mir ein neues Passwort generieren zu lassen, den dafür vorgesehenen Link habe ich auf der betreffenden Seite sicherlich 6-7 mal geklickt; nein nicht direkt hintereinander. 😉 Es kam jedoch nie etwas bei mir an. Da ich auch keine Mails im Ordner mit Spamverdacht hatte dachte ich mir, dass es ein Problem mit dem Mailer der Seite sein würde. Also nahm ich Kontakt mit dem Team dort auf. Gut, da keine Kontaktadresse vorhanden war, musste ich eine Neuregistrierung ohne Einladung durchführen; jap eine geschlossene Gesellschaft kann was tolles sein, wenn sie aber zu geschlossen ist, kann man auch als Mitglied in eine leichte Bredouille geraten.

Aber auch da bekam ich keine Reaktion. Nun gut, dachte ich mir, da scheint wohl arg was schief zu laufen und habe es erst einmal dabei belassen. Jedoch kam mir gestern dann so ein kleiner Geistesblitz, was ist, wenn der Spamfilter an meinem Server die ganzen Mails direkt killt und nicht durch lässt? Also habe ich mich gestern Nachmittag mal hin gesetzt und mir die Settings meines IMAP Servers angesehen; der Spamfilter hatte die Aufgabe jeglichen Spam zu markieren, nicht aber zu löschen, doch dann viel meine Aufmerksamkeit auf die so genannten Annahme-Filter. Eigentlich genial, so werden z.B. die Server von ankommenden Mails aufgefordert die Mail noch einmal zu senden, um so zu zertifizieren, dass die gesendete Mail auch wirklich von dem Zuständigen, mit der Domain verbundenen Server kommt. Andere filtern direkt nach Namen und Texten innerhalb der Mail.

Nun habe ich diese einfach mal deaktiviert, den Link zur Passwort Generierung erneut geklickt und noch in der gleichen Sekunde hatte ich die Mail im Postfach liegen. Ich mich natürlich erst mal gefreut wie ein Schnitzel, da ich mich nun wieder im Portal anmelden konnte und in den neusten Neuigkeiten stöbern konnte. Jetzt, keine 24 Stunden später, ist mein Posteingang aber zu gemüllt mit Spammails. Hier Viagra, da länger können, Power für meinen Schwanz und, und, und. Das tolle dabei, dass sich unter den Mails nicht nur irgendwelche komischen Domains mit .cc, .ru oder einfach .com befinden, sondern auch welche mit der Endung stoffca.de und meinem Nick vor dem „at“. Also spamme ich mich auch noch selber zu. Nun weiß ich als Informatiker ja schon, dass man so nen E-Mail Header ganz leicht manipulieren kann und da mein Server auf die Anfrage, diese Mail ein zweites Mal zu senden nicht reagiert hat, da diese ja nicht von mir kamen, hatte ich also bisher auch keine Probleme mit dem Mist.

Nun stehe ich einfach vor dem kleinen Problem ob ich die Filter weiterhin auslasse um zu vermeiden, dass gewisse Mails nicht bei ankommen oder mache ich die Filter wieder an, habe dann ruhe vorm Spam, bekomme aber eventuell interessante oder gar wichtige Mails nicht mit, da sie vorab ausgefiltert werden. Da man den Annahme Filter leider nicht so konfigurieren kann, dass die Mails erst mal in eine Art Quarantäne oder sonstiges verschoben werden, muss ich nun wohl erst mal mit dem Spam leben. Ich werde das jetzt mal 4 Wochen lang beobachten und sollte da zwischen dem ganzen Spam noch mal etwas brauchbares sein, kann ich diese Adresse auf eine sogenannte Whitelist setzten, so dass diese in jedem Fall an den Filtern vorbei kommt. Ich hoffe mein Postfach quillt heute Abend nicht schon über wenn ich nach Hause komme.

3 Kommentare

Kommentar verfassen