E³ Xbox Media Briefing 2014

Nachdem hier die Stadt gerade fast untergegangen ist durch den immer noch anhaltenden Sturm, gibt es nun meinen Rückblick auf das heutige Microsoft Presse Event. Die Pressekonferenz von Microsoft zur diesjährigen Electronic Entertainment Expo ging gegen 20:00Uhr(MEST) zu Ende. Hat die PK das gehalten, was uns Phil Spencer (@XboxP3), Head of Xbox, im Vorfeld versprochen hat oder war das ganze eine Seifenblase die platzt und mehr als ein Geschmäckle bei uns Gamern hinterlassen hat? Die Antwort gibt’s jetzt.

Transcendence

Dr. Will Caster und seine Frau Evelyn sind Forscher auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Sie haben bereits den einen oder anderen Fortschritt verbuchen können. Ihr wohl erfolgreichstes Projekt bisher PINN (Physically Independent Neural Network), kurz gefasst: eine ziemlich gute AI. Bei einem tragischen Unfall, wird Will Caster lebensgefährlich verletzt, woraufhin seine Frau und sein bester Freund und Kollege Max Waters alles daran setzen, ihn zu retten. Als klar wird, dass sein Körper keine Chance hat, kommen das Trio auf die Idee, Wills Gehirn in eine Maschine zu transferieren.

Godzilla

Springen wir von 1998 kurz sechs Jahre in die Zukunft. 2004 erscheint der bis dato letzte Godzilla Film aus dem Hause Tōhō mit dem Titel Final Wars. Dieser Film war ein Fest für Fans, so hatten doch die meisten Monster, gegen die Godzilla in seinen bisherigen siebenundzwanzig Abenteuern kämpfen musste einen Auftritt und selbst Emmerichs „Zilla“ hatte eine kleie Rolle und wurde gnadenlos von der japanischen Echse in seine Einzelteile zerlegt. Warum ich dies hier erzähle? Nun weil Tōhō mit dem Release von Final Wars verlauten lies, dass man eine Pause einlegen werde und es mindestens 10 Jahre lang keinen neuen Film mit dem König der Monster in der Hauptrolle geben werde. Umso erstaunter war ich also, als bereits vor vier Jahren, also 2010, eine Pressemeldung heraus gegeben wurde in der man mitteilte, dass Legendary Pictures und nicht Tōhō an einem neuen Godzilla Film arbeiten würde. Nun war es diese Woche endlich so weit und der neue Godzilla Film lief auch bei uns an. Fast zehn Jahre, nachdem Final Wars in Japan in die Kinos kam. Der Film konnte eigentlich nur in einem Extrem enden. Entweder extrem schlecht oder extrem Gut.

Gotham

Heute wurde der erste Trailer zur im Herbst startenden Serie Gotham veröffentlicht. Diese wird in den USA beim Sender FOX ausgestrahlt und soll sich um die Vorgeschichte von Batman drehen, also so eine Art Batman Origins. Im Hauptfokus steht hier allerdings nicht Bruce Wayne, sondern der junge James „Jim“ Gordon, vielen später besser bekannt als Commissioner Gordon. Doch keine Angst, auch alte Bekannte wie dem Pinguin, Riddler oder Poison Ivy werden Ihre Auftritte bekommen.

The Amazing Spider-Man 2

Der von seinen Mitmenschen ständig übersehen und psychisch labile Max muss an seinem Geburtstag Überstunden schieben und erleidet dabei einen Unfall, bei dem er sich, oh Wunder, in Electro verwandelt. Dieser weiß erst noch gar nichts mit seinen neuen Fähigkeiten an zu fangen und gerät eher ungewollt in eine Situation mit hohem Katastrophenpotential. Erst im Laufe der Geschichte entwickelt er sich zu dem Monster, dass Spider-Man und der ganzen Welt zeigen will, wer er wirklich ist. Dabei bekommt Max auch Hilfe von Harry Osborne, der ihn wiederum aber auch nur als Mittel zum Zweck und seinen einfach gestrickten Charakter gekonnt ausnutzt.

Shaq-FU – A Legend Reborn

Die 90er, das Popzeitalter schlechthin. Kulterscheinungen wie der Gameboy oder das Tamagotchi prägten dieses Jahrzehnt genau so wie Trillerpfeifen und Buffalo-Schuhe. Musikgiganten wie Dr.Alban, die Backstreetboys oder Britney Spears schrieben die Hymnen dieser Generation und Serien Hits wie Akte X, Beverly Hills 90210, Eine schrecklich nette Famillie, Friends, Full House oder Knight Rider fesselten Millionen Augen vor dem Fernseher. Die 90er waren auch die goldenen Jahre der NBA. Nicht zuletzt wegen Lichtgestalten wie Michael Jordan, Dennis Rodman, Scottie Pippen, Charles Barkley, Detlef Schrempf (aus deutscher Sicht der Dirk Nowitzki der 90er) und natürlich Shaquille O’Neal.

Meine Generation

Meine Generation? Die Generation Gameboy, die Generation Maybe, die Generation Y, die Generation Burnout, die Generation Null-Bock. Meine Generation bekommt teilweise wöchentlich einen neuen Namen und die Anforderungen wachsen fast im selben Tempo. Man erwartet von uns, dass wir von uns selbst viel erwarten und verlangen sollen, um im Leben voran zu kommen. Man erwartet von uns immer flexibel zu sein. Man erwartet, dass wir belastbar sind, immer gut drauf, mit denkend, aber auch nicht zu viel. Menschen die nicht mit dem System schwimmen sind gegen das System und somit nicht erwünscht. Ich gebe zu, dass der letzte Punkt keine Erfindung meiner Generation ist, sondern wohl schon immer so war.