Transcendence

Dr. Will Caster und seine Frau Evelyn sind Forscher auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Sie haben bereits den einen oder anderen Fortschritt verbuchen können. Ihr wohl erfolgreichstes Projekt bisher PINN (Physically Independent Neural Network), kurz gefasst: eine ziemlich gute AI. Bei einem tragischen Unfall, wird Will Caster lebensgefährlich verletzt, woraufhin seine Frau und sein bester Freund und Kollege Max Waters alles daran setzen, ihn zu retten. Als klar wird, dass sein Körper keine Chance hat, kommen das Trio auf die Idee, Wills Gehirn in eine Maschine zu transferieren.

Alice im Wunderland

Am vergangenen Wochenende war ich wieder einmal Daheim, dieses Mal aber mit ganz besonderem Besuch. Meine Tante und meine Cousine vom Bodensee waren da. Vielmehr sind die beiden nach Dortmund gefahren um meine Oma mal für ein paar Wochen zu entführen und mich haben die beiden auf dem Hinweg direkt mitgenommen. Am Freitagabend waren wir dann noch im Kino. Die Karten hatte ich bereits im Vorfeld organisiert, hierbei auch noch einen Dank an meine Schwester, die die Karten schon am Donnerstag abgeholt hat, so mussten wir uns abends nicht so abhetzen. So saßen wir dann später zu viert im Kino. Meine Schwester, mein Bruder, meine Cousine und ich waren relativ gespannt auf den Film, alle aus mehr oder weniger unterschiedlichen Beweggründen.